Diese Frage konnten wir nicht klären, entweder wird ein Provisorium gebaut, dass anschließend wieder abgebaut werden muss oder Usingen erhält ein Riesenbauwerk auf der grünen Fläche, das aber mit Sicherheit von den Planungsbehörden nicht als dauerhafte Einrichtung genehmigt wird. So oder so: dafür müsste noch einmal richtig viel Geld in die Hand genommen werden. Ohne eine solche Arena aber werden nicht genug Einnahmen erzielt, um die Kosten zu decken. Das würde bedeuten, der Hessentag würde „nur“ ein kleines Landesfest sein können, womit dann aber auch wieder die Attraktivität und der notwendige Besucherstrom in Frage gestellt würde.

Ebenso wird es eine logistische Herausforderung, einen Umzug mit ca. 160 Zugnummern, die Ehrentribüne und die Hessentagstraße in Einklang zu bringen.

Zusätzliche Informationen