Seit geraumer Zeit „geistert“ ein Begriff durch die politische und städtische  Landschaft – ISEK. „Was dahinter steckt,

was damit in Usingen passieren kann, wie das Programm hier entwickelt wurde, wer ‚betroffen“ ist – all das wird in unserem nächsten Video-Chat erklärt und diskutier, stellt SPD-Vorsitzende Birgit Hahn die nächste Folge des Stadtgesprächs vor.

Die Thematik ist auf den inneren Kern der Stadt konzentriert und betrifft die Innenstadt und die Bahnhofstraße. Es geht um viel Geld – städtisches und Fördermittel des Landes Hessen.

Wer sich für das Geschehen in Usingens Kernstadt interessiert, ist herzlich eingeladen sich zuzuschalten.

Wir erwarten, so die Vorsitzende, das Benutzen von Klarnamen und ein sachliches Diskussions- und Gesprächsverhalten. Es wird darum gebeten, die Beiträge kurz zu halten, möglichst viele Gäste sollen zu Wort kommen.

Die Einwahl in den Video-Chat ist einfach möglich: den Link im Termin 24. März auf der SPD-Homepage anklicken.

Etwa alle vierzehn Tage steht ein Videochat an. Bis zum 20. Mai steht das Programm und ist auf der Homepage unter www.spd-usingen.de nachzulesen. Am 21. April geht es um ein Thema, das die Stadtteile betrifft: Treffpunkte im Ort.

Die dritte Staffel ist bereits in Arbeit, auf Zuruf am kommenden Mittwoch nehmen wir Anregungen gern auf.

Zusätzliche Informationen